Avi Primor in Augsburg

Avi Primor, Botschafter Israels in Deutschland von 1993 bis 1999, weilte im Rahmen der Internationalen Gastdozentur am Jakob-Fugger-Zentrum der Universität im Sommersemester 2015 in Augsburg. Hier das Programm.

Am 4. Mai hielt er in der Universität seinen Eröffnungsvortrag zum Thema: "Gibt es nach der letzten israelischen Wahl noch eine Chance auf Frieden im Nahen Osten ?"

    





Am 5.Mai vormittags traf sich Avi Primor im Kleinen Goldenen Saal auf Initiative von Dr. Dieter Münker mit rund 300 Schülerinnen und Schülern der Gymnasien Maria Ward, Stetten und St. Stephan. Sechs Schülerinnen befragten ihn nach seinen  Erfahrungen als Diplomat und zu der aus deutscher Sicht manchmal schwer verständlichen Politik Israels. Für seine sehr persönlichen und verständlichen Worte erhielt Avi Primor begeisterten Applaus der jungen Leute.



   


     


 







Am Abend des 5. Mai wurde in Anwesenheit von Avi Primor die erste Hochschulgruppe der DIG an der Universität Augsburg gegründet. Initiator und 1.Vorsitzender Dominik Drexel beschrieb in seiner Eröffnungsrede die Motive der Gründung und betonte vor allem die Verantwortung auch der jungen Deutschen für ein "Nie Wieder". Sechs weitere Gründungsmitglieder begleiteten ihn.
Zeugen der Gründung waren die Präsidentin der Universität, Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, die Dekanin der Philosophisch-Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Eva Matthes, Helmut Hartmann, Sen. a.D. sowie der Vorstand der DIG Augsburg-Schwaben.
Die Hochschulgruppe ist auf Facebook: www.facebook.com/dighgaugsburg.









 
 

Informationen des Präsidiums